6:3-Heimsieg dank starkem Comeback

Berlin bleibt im Rennen um die Playoffs. Nach einem 0:2-Rückstand am Anfang des zweiten Spielabschnitts, kommt BAT stark zurück und dreht die Partie.

Ein ganzes Drittel braucht Berlin, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Schröder und Bonifacio bestrafen die schlechte Markierung der Hausherren mit zwei einfachen Direktabschlüssen. 0:2.

Im zweiten Spielabschnitt agiert BAT offensiver und verdient sich bessere Chancen. Savolainen verkürzt in Überzahl durch einen eleganten Chip, Vaicis gleicht per Rebound aus.

Auch im letzten Drittel bleibt Berlin am Drücker. Känsälä trifft mit einem satten Schlenzer aus der Distanz zum 3:2 und legte selbst aus spitzem Winkel zum 4:2 nach. Chemnitz kann verkürzen, öffnet das Spiel und wird bestraft. Wieder Känsälä und noch einmal Vaicis treffen über Konter. 6:3.

Am kommenden Samstag reist Berlin zum nächsten Schicksalsspiel nach Hamburg. Eine Woche später wird der direkte Playoff-Konkurrent Kaufering empfangen (11.03.2018, um 13 Uhr).