Home / Bundesliga / Azelius wechselt zu Helsingborg

Azelius wechselt zu Helsingborg

Berlins Topscorer Fredrik Azelius wechselt zurück in die schwedische Superligan. Beim FC Helsingborg wird er nicht nur als Spieler auflaufen, sondern auch die Rolle des Managers übernehmen.

Mit 32 Toren und 23 Vorlagen aus 18 Spielen war Azelius maßgeblich an Berlins erfolgreicher Bundesliga-Saison beteiligt. Im Pokalwettbewerb, in dem Berlin das Finale erreichte, wurde er sogar Topscorer.

Ursprünglich hatte Azelius seinen Aufenthalt in Berlin nur bis Ende Januar geplant, verlängerte aber bis Saisonende. In der kommenden Saison wird er als Manager die Geschicke beim schwedischen Superligan-Team FC Helsingborg leiten, seinem Heimatverein. Außerdem wird er neben Größen wie Mika Kohonen oder Juha Kivilehto auch als Spieler auflaufen.

„Fredrik hat bei uns Herausragendes geleistet. Als Spieler auf dem Platz aber auch durch seinen Umgang mit dem Team“, schätzt Spielertrainer Jan Kratochvil. Natürlich werde Azelius spielerisch und menschlich fehlen, aber er habe viele Spieler nachhaltig beeinflusst. „Und das wird bleiben“, so Kratochvil.

Empfehlung

Fredrik Azelius: „Eine herausragende Mannschaftsleistung“

Zum Abschied unterhielten wir uns noch einmal mit Topscorer Fredrik Azelius über sein Jahr in …