BAT 3 ist Regionalliga-Meister

Mit Siegen gegen BAT U21 und die Floorball Turtles holt sich BAT 3 den regionalen GF-Titel. BAT U21 zieht ebenfalls in die Playoffs ein, belegt dort den 4. Platz.

BAT 3 ging als Tabellenerster in die Playoffs. Samstag war zunächst Halbfinaltag in Potsdam. Im Vereinsduell gegen die U21 entwickelte sich ein enges Spiel. Die 3:0-Führung Anfang des zweiten Drittels glich die U21 zur Spielhälfte aus. Doch BAT 3 gelang die direkte Antwort zum 4:3. Im Schlussabschnitt erhöhte man auf 6:3 – der Endstand.

Im zweiten Halbfinale schlugen die drittplatzierten Turtles den Zweiten Potsdam. Die Brandenburger vermissten ihren Topscorer Atte Ronkanen und unterlagen überraschend deutlich 3:7.

Am Sonntag standen die Finalspiele in der Berliner Monumentenhalle an. Zunächst lieferte die U21 von BAT einen großen Kampf gegen Potsdam. Vor allem David Lichtwer stach mit vier Toren heraus. Am Ende sicherte sich Potsdam dennoch Bronze – dank Ronkanen, der wieder mit dabei war und die entscheidenden Tore zum 7:6 und 8:6-Endstand erzielte.

Das Endspiel zwischen BAT 3 und den Turtles startete ausgeglichen. Die Schildkröten gingen mit einer 1:0-Führung in die erste Pause. Der zweite Abschnitt waren dann die wohl besten 20 Saisonminuten von BAT 3 – mit vier Toren stellte das Team die Weichen auf Sieg. Im letzten Drittel folgte ein Schlagabtausch mit vielen Treffern auf beiden Seiten. Richtig in Gefahr geriet der Sieg aber nie – Schlussresultat 9:4.

Damit holt sich die dritte Mannschaft von BAT in ihrer zweiten Spielzeit in der Regionalliga erstmals den Titel und darf sich nun Berlin-Brandenburger Meister nennen.

Help-Desk