BAT gegen Hamburg, Damen starten in Saison

Am Wochenende erwarten die Bundesliga-Herren von BAT Berlin in der heimischen Max-Schmeling-Halle den ETV Hamburg. Anpfiff ist am Samstag um 18 Uhr. Direkt im Vorfeld dieses Spiels starten die Bundesliga-Damen der SG Berlin in ihre Saison. Zum Auftakt steht das Duell gegen den MFBC Wikinger Grimma an, Start 15 Uhr.

Nach dem verpatzten Saisonstart letztes Wochenende mit dem 4:10 am ersten Spieltag in Bremen sowie dem frühen Pokalaus einen Tag später, hofft das Bundesliga-Team von BAT dieses Wochenende auf die ersten Erfolgserlebnisse der noch jungen Saison. Durch die weiterhin recht angespannte Kadersituation – zu den zahlreichen Ausfällen gesellte sich letzte Woche auch noch Center Henk Nass, der sich im Duell gegen Bremen einen Bänderriss im Knie zuzog und mindestens acht Wochen ausfällt – geht Berlin in die beide Wochendpartien als Außenseiter.

Am Samstag Abend, 18 Uhr in der Max-Schmeling-Halle (Nebenhalle B), steigt das erste Bundesliga-Heimspiel in dieser Spielzeit. Zugast ist mit dem ETV Hamburg ein Halbfinalist der Vorsaison. Die Hanseaten ließen am ersten Spieltag aufhorchen, als sie Meister Weißenfels einen Punkt abtrotzen konnten. Am Sonntag reist das Berliner Team nach Lilienthal. Ein bekannter Gegner: Gegen die Niedersachsen verlor BAT letzten Sonntag in der ersten Pokalrunde 4:7 und will sich nun revanchieren.

Für die Bundesliga-Damen der SG Berlin geht dieses Wochenende die Saison los. Nachdem die Realisierung des Spielbetriebs lange unklar war, freut sich das Team nun umso mehr auf das erste Duell in der Bundesliga-Staffel Ost gegen den MFBC Wikinger Grimma. Anpfiff ist um 15 Uhr, ebenfalls in der Schmeling-Halle.

Foto: BAT-Stürmer Johannes Pauser (gelbes Trikot) in einem der letzten Duelle mit dem ETV.