Berlin knackt auch Kaufering!

Dritter Pflichtspielsieg in Folge. Dank eines enorm spannenden 5:4-Erfolgs gegen Kaufering verteidigt BAT seinen Playoff-Platz und baut den Vorsprung auf die Konkurrenz weiter aus.

Einfach war es nicht gewesen. Zweimal kassierte Berlin per äußerst strenge Strafstöße, trotzdem erkämpfte man sich dank seines aggressiven Defensivstils genug Chancen, um das Spiel über die Runden zu bringen.

Schon nach einer Minute tankt sich Kristaps Vaicis durch den gegnerischen Slot und netzt aus spitzem Winkel ein. Auch zu Beginn des zweiten Drittels ist Berlin wacher, Marten Bonk erhöht auf 2:0. Lange scheint man das Spiel im Griff zu haben, dann trudelt aber ein Eigentor ins Netz und Kaufering darf per Strafstoß sogar ausgleichen.

Berlin antwortet aber noch im zweiten Drittel mit Schmackes. Jami Savolainen schlenzt in Überzahl zur wiederholten Führung ein, Keil per Rückhand und erneut Marten Bonk erhöhen schon auf 5:2.

Auch im Schlussabschnitt spielt Berlin ein offenes Spiel, kassiert aber wieder unglücklich. Erst durch einen missglückten Pass im Slot, dann wieder per Strafstoß. Die letzten Spielminuten baut Kaufering ohne Torwart Druck auf, BAT blockt aber was zu blocken ist, den Rest pariert Felix Klein im Tor.

Berlin gelingt somit ein wichtiger 5:4-Sieg, der die Hauptstädter auf dem fünften Tabellenplatz stabilisiert. Ein nächster Schritt in Richtung Playoffs. Am kommenden Wochenende erwartet Berlin im Pokal-Viertelfinale der TV Lilienthal. BAT hat Heimrecht. Die Partie findet am 13.01.2019 um 16 Uhr in der Walter-Gropius-Schule (Fritz-Erler-Allee 86-96) statt.

Help-Desk