BAT Berlin mit 7:5-Auswärtserfolg in Leipzig

Am vergangenem Samstag feierte BAT Berlin gegen den bis dahin punktelosen SC DHfK Leipzig nach mühsamen 60 Minuten Spielzeit den dritten Sieg im vierten Spiele. Damit sicherte sich die Mannschaft gleichzeitig den dritten Platz in der Tabelle der MaXxPrint-Bundesliga.

Die Leipziger waren hochmotiviert und versuchten anfangs die Berliner sehr früh im Aufbau zu stören. Diese waren jedoch hochkonzentriert und konnten bereits in der 6. Minute die Räume in der gegnerischen Verteidigung zum 1:0 durch Jan Kratochvil nutzen. Noch im Torjubel kassierten die Hauptstädter in der folgenden Minute den Ausgleich.

Die Partie wurde im Laufe der Zeit körperbetonter und beide Mannschaften verschwendeten ihre Kräfte für Nicklichkeiten anstatt ihre Spielsysteme klug auszuspielen. In der 13. Minute fiel das 1:2 für die Berliner durch den finnischen Neuzugang Vesa Mussalo. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels erhielt dieser eine Zweiminutenstrafe wegen Stoßens an der Bande. Das folgende Powerplay nutzten die Leipziger eiskalt, um das Ausgleichstor zu erzielen.  Mit diesem 2:2 Zwischenstand gingen die Mannschaften in die erste Drittelpause.

Das Match blieb aufgrund des engen Spielstandes weiterhin körperbetont, was zu zahlreichen Strafzeiten auf beiden Seiten führte. In der 32. Minute gelang den Berlinern der erneute Führungstreffer durch Vesa Mussalo, den die Leipziger drei Minuten später durch einen schnellen Konterangriff zunichte machten. Eine Minute später traf der SC DHfK erneut und konnte somit das zweite Drittel für sich entscheiden.

Der dritte Spielabschnitt war durch Strafzeiten der Leipziger geprägt. In dieser Phase des Spiels gewannen die Gäste an Sicherheit und konnten sich mit einer 4:6-Führung in die letzten Minuten retten. In der 56. Minute erzielte Leipzig den erneuten Anschlusstreffer, besiegelte jedoch den Endstand von 5:7 in der 59. Minute durch ein Eigentor. Am kommenden Wochenende erwartet die Hauptstädter die zweite Pokalrunde beim Zweitligisten Saalebiber Halle.

SC DHfK Leipzig – BAT Berlin 5:7 (2:2,2:1,1:4)
> Spielbericht

Foto: Stephan Rösner, renapic.com