Doppelter Pokalerfolg für Berlin

Nicht nur dass die Herren ihre Favoritenrolle bestätigten, auch die Damen überzeugten mit einem starken Auftritt im Pokal und zogen ebenfalls ins Viertelfinale ein. Nun trennt beide Teams nur noch jeweils ein Sieg vom Final4 2019.

Damen überraschen gegen Förde Deerns

Spannender konnten es die Damen der SG Berlin gegen Förde Deerns wirklich nicht machen. Eine frühe 2:0-Führung gaben sie noch im ersten Drittel aus der Hand. Zwischenstand 2:3 zur ersten Pause.

Dem Ausgleich im zweiten Spielabschnitt folgte eine Krimi im Schlussdrittel. Erst das 3:4 für den Gegner, dann Berlins Doppelschlag durch Geese und Tamminen-Laube. In der 59. Spielminute gelingt den Deerns zwar der Ausgleich, 27 Sekunden vor Spielende dann aber der Gamewinner durch Geese (drei Tore) in Überzahl, 6:5-Endstand.

Diese Überraschung könnte die SG nun sogar noch toppen. Im Viertelfinale wartet nun die SG Ludwigshafen-Tübingen / Karlsruhe, mit etwas Glück eine lösbare Aufgabe. Bei einem weiteren Sieg sind die Berliner Damen beim Final4 2019 dabei.

Herren bestätigen Favoritenrolle

Auch die Herren trennt nur noch ein Erfolg vom Finalturnier im März. Gegen den Zweitligisten Baltic Storms gab es einen deutlichen Sieg, auch wenn die Partie im ersten Drittel spannend begann.

In den Berliner Spielern steckte noch die WM-Pause, dementsprechend hölzern erfolgten wie die defensive Zuteilung so auch der Spielaufbau. Die Baltic Storms trafen doppelt, die Hausherren ebenfalls. Pausenstand 2:2.

Ab dem zweiten Drittel sahen die Zuschauer in der Sporthalle Schöneberg aber einen wesentlich flüssigeren Auftritt. Der Gegner kam kaum mehr zu Chancen, Berlin mit viel Ballbesitz – und Toren. Frederik Bonk (mit drei Distanztreffern zum Man-of-the-Match gewählt) zum 3:2, Savolainen mit Treffer vier.

Im Schlussdrittel legt Berlin drei weitere Treffer nach und schraubt die Führung zum 7:2-Endstand hoch. Der Halbfinal-Gegner dürfte BAT aber einiges mehr abverlangen. Am zweiten Januar-Wochenende wird der Deutsche Vize-Meister vom TV Lilienthal in Berlin zu Gast sein.

Foto: Stephan Janz