Furioser 11:7-Sieg gegen Schriesheim

Mit einem gelungenen Auftritt gegen Schriesheim springt Berlin zum ersten Mal in dieser Saison auf einen Playoff-Platz. Entscheidend war ein bärenstarkes zweites Drittel, das BAT mit 5:0 für sich entschied.

In ungewohnter Umgebung (die Partie wurde ausnahmsweise im Sportforum Hohenschönhausen ausgetragen) startete BAT zunächst zaghaft ins Spiel und lag nach einer Minute bereits zurück. Lemkes Ausgleich folgte die erneute Führung für Schriesheim durch Künnecke in der 14. Spielminute.

Im zweiten Drittel stellte Berlin um und übernahm die Spielkontrolle. Brockmann, zweimal „Man of the Match“ Vaicis, nochmal Lemke und dann Savolainen schenkten den Gästen fünf Treffer am Stück ein.

Die Vorentscheidung gelang in der ersten Minute des Schlussdrittels als Brockmann mustergültig Bondor am langen Pfosten bediente und dieser zum 7:2 einschob. Im weiteren Verlauf brachte Berlin alle Spieler auf den Platz, was zu einem etwas wilderen Schlagabtausch führte, den schlussendlichen 11:7-Sieg aber nicht mehr verhinderte.

Wie wichtig dieser Sieg war, verrät die Tabelle. Berlin macht zwei Plätze gut, überholt Schenefeld und Kaufering und belegt jetzt den sechsten Playoff-Platz. Die Liga geht am 13.01. mit einem Auswärtsspiel in Weißenfels weiter.

Foto: Stephan Jahn