Schwere Aufgaben gegen Hamburg und Weißenfels

Auf Kurs - Berlin hält sich unter den besten drei Teams der Liga. / Foto: Amira Schoemann

Gleich sechs Punkte gibt es an diesem Wochenende für BAT zu erobern. Dabei trifft Berlin am Samstag zuhause auf Verfolger Hamburg, am Sonntag auswärts auf Primus Weißenfels.

Viel besser konnte der Saisonstart nicht gelingen. Nach sechs Spielen hat die verjüngte Berliner Truppe zwölf Zähler angesammelt und belegt Tabellenplatz drei. Letzte Woche gelang ein hart umkämpftes 6:6-Unentschieden bei Vize-Meister Lilienthal.

Von Verfolger Hamburg trennt Berlin aber nur ein einziger Punkt. Auch die Piranhhas präsentieren sich diese Saison nämlich stärker als vermutet. Das Duell der beiden Überraschungsteams kann deshalb gut und gerne als Sechs-Punkte-Spiel bezeichnet werden. Anstoßzeit in der Max-Schmeling-Halle (Nebenhalle B, Falkplatz 1) ist am Samstag um 18 Uhr.

Einen Tag darauf reist Berlin zur ultimativen Feuertaufe nach Weißenfels an. Der UHC feierte erst vor Kurzem den Gewinn des Europapokals. Erfolgstrunken stolperte man eine Woche darauf aber über Wernigerode (4:5 n.V.). Einen Tag später gelang wieder ein 8:5-Erfolg gegen Lilienthal.

BAT erwartet also ein richtungsweisendes Wochenende. Weil der Mannschaft in dieser Woche mal wieder keine Trainingshalle zur Verfügung stand, konzentrierte sich der Kader auf seine Rehabilitation. Für Abwechslung sorgte eine Runde Beach Volleyball. „Wir wollen ja nicht schon jetzt allen davonziehen“, kommentierte Spielertrainer Kratochvil die suboptimalen Trainingsbedingungen.

Foto: Amira Schoemann