Lehrstunde vom Meister

Beim ersten Heimspiel der neuen Saison erteilt der UHC den Berlinern eine Lehrstunde. Die will BAT jetzt nutzen, um durchzustarten.

Weißenfels legt los wie die Feuerwehr und führt nach sechs Minuten bereits mit 0:4. Die wenigen Berliner Chancen bleiben ungenutzt, der UHC legt nach, erst kurz vor Drittelende versenkt Lemke sehenswert per Rückhand zum 1:5.

Im zweiten Drittel tritt BAT wesentlich konsolidierter auf und erarbeitet sich nun auch mehr Abschlüsse. Weißenfels bestraft dennoch jeden weiteren Fehler und zieht auf 1:7 davon.

Im Schlussabschnitt geht Berlin auf drei Reihen über, gibt dem gesamten Kader Spielzeit, Weißenfels nutzt dies für weitere Treffer und gewinnt am Ende etwas unnötig hoch mit 2:14.

„Weißenfels hat uns heute wunderbar aufgezeigt, wo wir überall nachlegen müssen“, sagt Trainer Henrik Adolfsson. „Wir sind wie zu Beginn der vergangenen Saison wieder ganz am Anfang und müssen jetzt geduldig einen Schritt nach den anderen setzen.“

Die ersten Punkte will BAT am kommenden Samstag, den 30.09.2017, holen. Die Partie gegen den MFBC Leipzig startet um 15:00 Uhr in der Max-Schmeling-Halle B. Eintritt frei.