Nachwuchs begeistert mit Spiel und Spaß

Mit Lust und Laune absolvierten die U9- und U13-Teams ihren vergangenen Spieltag. Neben drei Niederlagen gab es einen Sieg und reichlich neue Erfahrungen.

In dem ersten Spiel der U13-Liga musste der BAT-Nachwuchs gegen den favorisierten VfL Tegel ran. Nach einem Rückstand aus der 2. Spielminute, kämpfte man abwechselnd auf beiden Seiten um die Spielführung. Zur Pause lag BAT mit 4:3 in Front. In der genauso spannenden zweiten Hälfte konnte sich am Ende Tegel durchsetzen und siegte knapp mit 8:9.

Nicht minder eng ging es auch im zweiten Spiel zu. Nach der ersten Spielhälfte stand es gegen den TSV Zehlendorf 88 Unentschieden 2:2. Nach der Pause konnte BAT endlich in Führung gehen und baute diese auf 7:3 aus. Zehlendorf legte nach, der Vorsprung reichte aber aus – 7:6. Der nächste Spieltag der U13 findet am 24.11. wieder in Rangsdorf statt.

Nach dem Ausscheiden der bisherigen Trainerin Amira Schoemann, musste die Trainerposition der U9 neu besetzt werden. Nachdem Jakob Schnaithmann die Rolle kurzfristig übernommen hat, durfte er auch gleich seinen ersten Spieltag betreuen. Dank starker Unterstützung aller Eltern und des Bundesliugaspielers Paul Grau lief dies auch reibungslos.

Im ersten Spiel gegen die Eisbären Juniors lag man schon nach 37 Sekunden im Rückstand, kämpfte sich aber immer wieder tapfer heran. Am Ende waren es nur zwei Tore Unterschied, BAT unterlag 4:6.

Gegen den VfL Tegel ging man zunächst mit 1:0 in Führung, aber eine etwas chaotische zweite Halbzeit sorgte für viele Gegentore. Tegel siegte mit 4:12, unsere Jüngsten sammelten aber viel Erfahrung und hatten Freude am Spiel.

Foto: Inge Kuld