Neue Website von BAT Berlin geht online

Nach drei Jahren setzt BAT Berlin wieder einen umfassenderen Relaunch seiner Website um. Das Herzstück soll ein eigener Datenpool sein, der Tabelle, Statistiken und Ergebnisse der 1. Bundesliga umfassend verwertet.

Elegant in Schwarz-Gold, geschmückt mit dem neuen Vereinswappen und zahlreichen neuen Funktionen. Noch ist die neue Website nicht fertig. Die meisten Dinge laufen aber schon in die richtige Richtung.

„Wir nutzen die Sommerpause, um uns auch in unserer Kommunikation fit für die Saison zu machen“, erklärt Jan Kratochvil, der auch das Marketing von BAT Berlin begleitet. „Das Rebranding war ein kräftezehrender Prozess, aber wir sind sehr stolz auf das Ergebnis. Jetzt müssen wir damit auch optimal arbeiten.“

Die neue Website werde nicht nur dem wachsenden Anteil an mobiler Nutzung Rechnung tragen (mittlerweile besucht nur noch eine Minderheit die Website über stationäre Geräte), auch der Ergebnisdienst soll viel mehr bieten. Über ein spezielles Tool wird eine Datenbank Resultate und Statistiken verwerten und danach graphisch darstellen. Noch sieht man davon nur die Tabelle und einen Countdown fürs erste Spiel.

Aber auch abseits vom Geschehen der 1. Bundesliga soll deutlich mehr passieren. „Natürlich dreht sich das Meiste um die erste Mannschaft, das ist unvermeidbar“, sagt Kratochvil. Die Website und die mit ihr vernetzten Sozialen Medien seien aber ein zentrales Element, um das Vereinsleben nachhaltig zu verstricken. Auch die Breitensport- und Nachwuchsteams sollen dort deshalb wesentlich mehr Raum bekommen und ihn auch mehr nutzen als es bislang der Fall war.

Spätestens zum Start der neuen Saison wird die Website vollends fertig sein. Weil die Aufrüstung der Seite aber bei regulärem Betrieb erfolgen wird, können Besucher den Wandel Tag für Tag miterleben.