Verpatzter Saisonstart für Bundesliga-Team

Der Auftakt in die Spielzeit 2012/13 ist den Bundesliga-Herren von BAT Berlin misslungen. Am Wochenende setzte es gleich zwei Niederlagen binnen 22 Stunden. Samstag Abend unterlagen die Hauptstädter am 1. Spieltag der MaXxPrint Floorball Bundesliga in Bremen zu hoch 4:10, am Sonntag Nachmittag vergeigte das Team zuhause, verlor in der ersten Pokalrunde 4:7 gegen Ligakonkurrent Lilienthal.

Trotz der angespannten Kadersituation – von 19 Feldspielern standen am Samstag in Bremen nur zehn zur Verfügung – war das Trainerteam von BAT Berlin zuversichtlich, in der Hansestadt die ersten drei Saisonpunkte einzufahren. Letztlich agierten die Gastgeber jedoch konsequenter, zielstrebiger und mit dem nötigen Quentchen mehr Glück als BAT. Nach einem knappen Startdrittel (2:3) brachen drei Bremer Tore zwischen der 29. und 36. Minute den Berlinern das Genick. Der schnelle Anschluss im Schlussdrittel (43.) blieb das letzte Aufbäumen. Durch die entstehenden größeren Lücken aufgrund der offensiveren Spielweise von BAT gelangen Bremen vier weitere Tore, die letztlich zum etwas zu hohen aber in der Summe verdienten 4:10-Sieg der Gastgeber führten.

Nur 20 Stunden blieben BAT in der Folge, um dieses Negativerlebnis abzuschütteln und im ersten Pokalheimspiel der Klubgeschichte Ligakonkurrent Lilienthal entgegen zu treten. Berlin kam gut ins Spiel und führte bereits nach zwei Minuten. Unkonzentriertheiten in der Defensive brachten die Gäste jedoch in die Partie, sodass es zur ersten Pause bereits 1:3 aus BAT-Sicht stand. Zwei weitere schnelle Gegentreffer zu Beginn des zweiten Abschnitts rüttelten die Hauptstädter dann endlich wach. Durch aggressives Pressing gewann man viele Bälle, ein Doppelschlag binnen 20 Sekunden brachte den Anschluss auf 3:5. Im weiteren Spielverlauf versiebte man aber zu viele Chancen und kassierte durch einen Freischlag sowie einen Konter zwei weitere Tore, schoss selbst nur noch eins. Endstand 4:7, das ernüchternde Pokalaus.

Auch für BAT II ist das Pokalabenteuer schon nach der ersten Runde vorbei. Gegen Zweitligist Magdeburg unterlag das Team Sonntag Mittag 3:8.

Statistik

1. Spieltag MaXxPrint FBL: TV Eiche Horn Bremen – BA Tempelhof Berlin 10:4 (3:2, 3:0, 4:2); Tore für BAT: Heitmann, Erfurth, Kratochvil, Engström.

1. Pokalrunde: BA Tempelhof Berlin – TV Lilienthal 4:7 (1:3, 2:2, 1:2); Tore für BAT: Erfurth, Hallbäck, Pauser, Heitmann.

Foto: Kein Durchkommen für Heitmann, Erfurth und Brincil (v.l.n.r, in Schwarz) gegen Lilienthals Defensive; by Andreas Schulz